Alkohol und Schnarchen

Einige Schnarcher trinken vor dem Schlafen gerne Alkohol, da es sie entspannt. Durch Alkoholkonsum kann man besser schlafen, so ein weit verbreiteter Glaube. Tatsächlich ist es so, dass der Genuss von Hochprozentigem Schnarchen hervorrufen kann. Alkohol löst biologische Reaktionen im Körper aus, die das Gewebe im Rachen erschlaffen lassen. Dieses Gewebe wird nun durch Atmen zum Schwingen gebracht, wodurch das typische Schnarchgeräusch entsteht. Folglich sollte auf das Trinken von Alkohol weitestgehend verzichtet werden, zumindest wenige Stunden vor dem Zubettgehen. Weiterhin sollte auch auf Nikotin verzichtet werden. Ein weiterer Gesundheitstipp ist die Reduktion des Körpergewichts auf ein normales Level. Was sonst noch gegen Schnarchen hilft, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.