Schnarchen und Homöopathie – Homöopathische Mittel

Die Homöopathie gewinnt immer mehr an Zuspruch, insbesondere Schüßler Salze erfreuen sich steigender Beliebtheit. Doch hilft Homöopathie auch bei Schnarchen? Zumindest Heilpraktiker und Anhänger der schonenden Heilkunde sind der festen Überzeugung, dass homöopathische Mittel Betroffenen helfen. Insbesondere Globuli und Schüssler Salze sollen gegen die lästigen Schlafstörungen effektiv sein.

Wirksamkeit von Homöopathie nicht erwiesen

Tatsache ist, dass die Wirksamkeit homöopathischer Mittel wissenschaftlich nicht ausreichend erwiesen ist. Besonders im Bezug auf Schnarchen gibt es keine Studien, die belegen würden, dass Homöopathie eine zufriedenstellende Wirkung erzielt. Ähnliches gilt übrigens auch für Akupunktur und Akupressur. Aus diesem Grund können wir eine Behandlung mit homöopathischen Mitteln nicht empfehlen. Es existiert jedoch eine Vielzahl schonender Hausmittel, welche auch von Medizinern befürwortet werden. Diese stellen eine wirksame Alternative dar.

Wer nicht nur unter leichtem Schnarchen leidet, der sollte sich die Homöopathie sparen und sich gleich von einem fachkundigen Schlafmediziner behandeln lassen. Häufig sind anatomische Veränderungen des Hals-Nasen-Ohren-Bereichs Ursache für Schlafstörungen. Diese können definitiv nicht mit Schüssler Salz und Globuli behandelt werden.